Innere Medizin – Magen & Darm

Wir sind als internistische Facharzt-Praxis auf Magen-Darm-Erkrankungen spezialisiert. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht aller Untersuchungen und eine Anleitung wie Sie sich richtig verhalten. Unsere Ärzte sprechen vor der Terminvergabe zur Untersuchung alle wichtigen Details mit Ihnen durch und beantworten Ihre Fragen. Anschließend erhalten Sie ein Informationsblatt, das Sie in aller Ruhe zu Hause lesen können.

Bei Fragen oder Beratungsbedarf wenden Sie sich gerne an uns.

Magenspiegelung (Gastroskopie)

  • Vor der Untersuchung
    • 4-5 Tage vor der Untersuchung sollten Sie Medikamente absetzen, die die Blutgerinnung beeinträchtigen (z.B. Aspirin®, ASS® oder Plavix®). Wichtige Medikamente dürfen Sie bis 2 Stunden vor der Untersuchung mit etwas Wasser einnehmen. Ihr Hausarzt oder auch wir stehen hier für Fragen zur Verfügung.
    • Der Magen muss für die Spiegelung vollständig leer sein. Sie sollten 6 Stunden vor der Untersuchung keine feste und 3 Stunden vorher keine flüssige Nahrung zu sich nehmen.
    • Ein Glas Wasser morgens nach dem Aufstehen ist erlaubt.
  • Bei der Untersuchung
    • Die Magenspiegelung ist schmerzlos und schnell. Sie dauert etwa 10 Minuten.
    • Um das Einführen des Instrumentes zu erleichtern, wird zuerst der Rachen mit Hilfe eines Anästhesie-Sprays unempfindlich gemacht.
    • Falls Sie eine Beruhigungsspritze (z.B. Dormicum®) und eine Narkose wünschen, bedenken Sie, dass Sie für 24 Std. nicht selbst aktiv am Straßenverkehr teilnehmen dürfen. In diesem Falle muss immer eine Begleitperson mit zur Untersuchung kommen, die Sie sicher nach Hause bringt.
  • Nach der Untersuchung
    • Ohne Narkose: Sie sollten ca. eine Stunde lang weder trinken noch essen, bis die örtliche Betäubung im Rachen abgeklungen ist.
    • Mit Narkose: Sie bleiben zunächst bei uns in der Praxis im Aufwachraum bis der Effekt der Betäubung abgeklungen ist. Anschließend muss Sie eine Begleitperson abholen, da Sie selbst nicht am Straßenverkehr teilnehmen dürfen.

Dickdarmspiegelung (Koloskopie)

  • Vor der Untersuchung
    • 4 - 5 Tage vor der Dickdarmspiegelung sollten Sie keine Obst- oder Gemüsesorten mit kleinen Kernen essen (z.B. Weintrauben, Kiwi, Tomaten, Gurken). Verzichten Sie auf ballaststoffreiche Kost jeglicher Art (z.B. Vollkornbrot, Müsli, Weizenkleie, Leinsamen, u.ä.)
    • 4 - 5 Tage vor der Untersuchung sollten Sie Medikamente absetzen, die die Blutgerinnung beeinträchtigen (z.B. Aspirin®, ASS® oder Plavix®).
    • Lassen Sie bitte 3 Tage vor dem Untersuchungstermin von Ihrem Hausarzt den Quickwert bestimmen und bringen Sie das Ergebnis zur Untersuchung mit.
  • Am Tag vor der Untersuchung:
    • Frühstück: Wie gewohnt, jedoch nur Weißbrot
    • Mittagessen: eine leichte Mahlzeit, z.B. ein Huhn- oder Fischgericht mit Kartoffeln; danach bitte nichts mehr essen!
    • 17.00 Uhr: Abführmittel X-Prep® 1 Portionsflasche einnehmen und ¼ l (250ml) Wasser nachtrinken.
    • 18.00 Uhr: Zur Darmreinigung 1 Beutel Clean-Prep® in 1 l lauwarmem Wasser auflösen und glasweise (250ml) alle 10 - 15 Minuten trinken. Die Lösung schmeckt besser, wenn Sie gekühlt getrunken wird und 5 Multivitamin-Brausetabletten dazugegeben werden.
    • 19.00 Uhr: Beutel Clean-Prep® (wie beschrieben). Trinken Sie bitte zusätzlich 2-3 l Flüssigkeit, z.B. klare Brühe, stilles Wasser, Kamillen- oder Früchtetee. Bitte keine Fruchtsäfte, kohlensäurehaltige Getränke oder Milchprodukte trinken.
  • Am Untersuchungstag:
    • Kein Frühstück! Nehmen Sie 3 Stunden vor dem Untersuchungstermin 1 Beutel Clean-Prep®, wie oben beschrieben, ein.
    • Um Ihnen die Untersuchung zu erleichtern, geben wir Ihnen ein Beruhigungs- und Schmerzmittel (z.B. Dormicum® und Fortral®).
    • Bedenken Sie, dass Sie eine Begleitperson mit zur Untersuchung bringen, da Sie für 24 Stunden nicht aktiv am Straßenverkehr teilnehmen dürfen. Tätigkeiten, bei denen Sie sehr konzentriert sein müssen (z.B. Bedienen von Maschinen) dürfen Sie an diesem Tag nicht mehr ausführen.
    • Die Darmspiegelung dauert in der Regel 20 Minuten, wobei sich die Untersuchungszeit verlängern kann, wenn Polypen abgetragen werden müssen.
    • Nach der Untersuchung können Sie in der Regel sofort wieder essen und trinken.

Enddarmspiegelung (Proktoskopie)

  • Vor der Untersuchung
    • 4-5 Tage vor der Untersuchung sollten Sie Medikamente absetzen, die die Blutgerinnung beeinträchtigen (z.B. Aspirin®, ASS® oder Plavix®).
    • Ansonsten sind keine speziellen Nahrungseinschränkungen zur Vorbereitung notwendig. Sie müssen auch nicht nüchtern sein.
  • Am Untersuchungstag
    • Sollten Sie regelmäßig Medikamente einnehmen, können Sie dies auch am Tag der Untersuchung wie gewohnt tun (Ausnahmen: s.o.)
    • Etwa 30 Minuten vor der Untersuchung wird Ihnen ein Einlauf verabreicht.
    • Danach führen wir die Untersuchung durch. Das mit einem Gleitmittel versehene Gerät hat einen Durchmesser von 1,5-2,5 cm und wird nur 7-13 cm tief in den Darm eingeführt. Dies ist im Allgemeinen nicht schmerzhaft.
    • Sollten wir Schleimhautproben entnehmen, ist dies ebenfalls schmerzfrei.
    • Die Injektion eines Beruhigungs- oder Schmerzmittels ist bei dieser Untersuchung nicht erforderlich.
    • Sie benötigen daher in der Regel auch keine Begleitperson und können nach der Untersuchung mit dem eigenen Fahrzeug nach Hause fahren.

Langzeit-Säuremessung der Speiseröhre (Ösophagus-Langzeit-pH-Metrie)

  • Vor der Untersuchung
    • 5 Tage vor der Untersuchung sollten Sie Medikamente absetzen, die die Magensäure beeinflussen, z.B. H2-Blocker oder Protonenpumpen-Blocker. Ihr Hausarzt oder wir stehen hier für Fragen zur Verfügung.
    • Am Abend vor der Untersuchung sollten Sie nach 20.00 Uhr nichts mehr essen oder trinken.
  • Am Untersuchungstag
    • Morgens nach dem Aufstehen ist ein Glas Wasser erlaubt.
    • In der Praxis wird zunächst der Druck in Ihrer Speiseröhre gemessen. Dazu wird Ihnen ein dünner Plastikkatheter durch ein Nasenloch und die Speiseröhre in den Magen vorgeschoben.
    • Anschließend wird der Katheter zentimeterweise zurückgezogen, wobei Sie regelmäßig etwas Wasser schlucken müssen.
    • Nach etwa 15 Minuten ist die Druckmessung beendet.
    • Zur Langzeit-Säuremessung wird Ihnen ein sehr dünner Plastikkatheter mit einem Außendurchmesser von ca. 1,5 mm durch ein Nasenloch in die Speiseröhre geschoben.
    • Nach seiner Positionierung wird der Messkatheter mit einem Klebestreifen an der Nase befestigt. Er bleibt für 24 Stunden in der Speiseröhre und wird mit einem tragbaren Computer (Aufnahmegerät) verbunden, der über den gesamten Messzeitraum (24 Stunden) Ihre Daten speichert.
  • Was Sie während der Messung beachten müssen
    • Sie können während der gesamten Messung wie gewohnt essen, trinken, sich bewegen, spazieren gehen usw. Sie dürfen jedoch nicht baden oder duschen.
    • Wir geben Ihnen ein Dokumentationsprotokoll mit nach Hause. Darin sollten Sie mögliche Beschwerden, Ihre Tätigkeiten und Medikamenteneinnahmen genau aufzeichnen.
    • Bitte bringen Sie morgens um 7.30 Uhr den Messkatheter, die Box und das Dokumentationsprotokoll zum Untersuchungsraum zurück. Wir werten anschließend mit Hilfe eines Computers die gespeicherten Daten aus.

Kapsel-Endoskopie

  • Vor der Untersuchung
    • Sie sollten 4 - 5 Tage vor der Untersuchung keine Obst- oder Gemüsesorten mit kleinen Kernen essen (z.B. Weintrauben, Kiwi, Tomaten, Gurken). Verzichten Sie auf ballaststoffreiche Kost jeglicher Art (z.B. Vollkornbrot, Müsli, Weizenkleie, Leinsamen, u.ä.).
      Der Dünndarm muss für diese Untersuchung vollkommen leer sein.
  • Am Tag vor der Untersuchung:
    • Frühstück: Wie gewohnt, jedoch nur Weißbrot
    • Mittagessen: eine leichte Mahlzeit, z.B. ein Huhn-oder Fischgericht mit Kartoffeln; danach bitte nichts mehr essen!
    • 17.00 Uhr: Abführmittel X-Prep® 1 Portionsflasche einnehmen und ¼ l (250ml) Wasser nachtrinken.
    • 18.00 Uhr: Zur Darmreinigung 1 Beutel Clean-Prep® in 1 l lauwarmem Wasser auflösen und glasweise (250ml) alle 10 - 15 Minuten trinken. Die Lösung schmeckt besser, wenn Sie gekühlt getrunken wird und 5 Multivitamin-Brausetabletten dazugegeben werden.
    • 19.00 Uhr: 1 Beutel Clean-Prep® (wie bereits beschrieben). Trinken Sie bitte zusätzlich 2-3 l Flüssigkeit, z.B. klare Brühe, stilles Wasser, Kamillen- oder Früchtetee. Bitte keine Fruchtsäfte, kohlensäurehaltige Getränke oder Milchprodukte trinken.
  • Am Untersuchungstag:
    • Kein Frühstück! Nehmen Sie 3 Stunden vor dem Untersuchungstermin1 Beutel Clean-Prep®, wie bereits beschrieben, ein.
    • Videokapsel: Sie nehmen die Video-Kapsel morgens in unserer Praxis wie eine große Vitamin- oder Antibiotika-Tablette mit einem Schluck Wasser ein.
    • In der Kapsel befindet sich eine winzige Videokamera mit Batterie und Leuchtdioden. Diese nimmt 6-8 Stunden lang Bilder aus Ihrem Dünndarm auf.
    • Ein kleiner Sender übermittelt die Bilder an einen Datenrekorder, den Sie bequem an einem Gürtel tragen.
    • Für den Empfang der Signale bringen wir an Ihrem Oberkörper Sensoren an, ähnlich wie EKG-Elektroden.
    • Während der Untersuchung können Sie Ihrem gewohnten Tagesablauf nachgehen (Sie sollten jedoch nicht duschen oder baden).
    • Nach 2 Stunden dürfen Sie etwas Wasser trinken, nach 4 Stunden eine leichte Mahlzeit einnehmen.
    • Die Kapsel ist ein Einmalartikel und wird auf natürlichem Wege über den Darm ausgeschieden.
    • Nach 8 Stunden geben Sie den Datenrekorder wieder bei uns in der Praxis ab.
    • Die Aufnahmen von Ihrem Verdauungstrakt werden dann bei uns als Videofilm durch ein Computerprogramm sichtbar gemacht.

Hinweis

Die Kapsel-Endoskopie wird von den gesetzlichen Krankenversicherungen im Allgemeinen nicht übernommen. Deshalb sollten Sie vor Beginn der Untersuchung bei Ihrer Krankenkasse anfragen, ob die Kosten (ca. 1.000 Euro) in Ihrem Fall übernommen werden.